Skip to main content
2 189

Massagen – Eine Wohltat für Körper und Seele

Bei einer Massage werden mit den bloßen Händen oder Hilfsmitteln Druck- und Dehnungsreize auf die Haut, Muskulatur und das Bindegewebe ausgeübt. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und die Muskulatur entspannt. Eine Massage kann sich schmerzlindernd auswirken und die Haut positiv beeinflussen.
Zahlreiche Menschen mit einer Berufsausübung im Sitzen klagen über Nacken- und Schulterschmerzen. Massagen können für eine deutliche Entspannung der betroffenen Muskulatur sorgen. Neben punktuellen Behandlungen werden auch Ganzkörpermassagen durchgeführt. Ebenso sind Gesichtsmassagen zur besseren Hautdurchblutung und Entspannung möglich. In vielen Ländern erfolgen Massagen auf spezielle Weise nach alten Traditionen. Neben körperlichen Auswirkungen kann eine Massage auch Einfluss auf den nervlich-seelischen Bereich haben. Massagen werden daher auch zur Stressbekämpfung und zur Verbesserung der Schlafqualität eingesetzt. Zur Unterstützung einer Massage werden unterschiedliche Öle, Lotionen und Cremes genutzt. Massagen werden nicht nur zur Behandlung von Beschwerden eingesetzt, sondern sie zählen auch zu den Wohlfühl- und Entspannungsangeboten im Wellness-Bereich. Neben der manuell durchgeführten Massage sind auch Massagen mit elektrisch betriebenen Geräten möglich. Damit kann insbesondere der Kopf-, Schulter-, Nacken- und Gesichtsbereich eigenständig massiert werden. Spezielle Massage-Liegen begünstigen eine optimale Durchführung einer Massage. Sie sorgen für eine bequeme Lage des Betroffenen und eine günstige Arbeitsposition des Masseurs. Dazu zählen verstellbare Kopfstützen, Abrundungen und Vertiefungen. Zu den verschiedenen Massagearten zählen direkte und esoterische Massagen.

Bei der klassischen Massage, auch schwedische Massage genannt, kommen 5 Handgriffe zum Einsatz:

• Streichung zur angenehmen Verteilung des Öls

• Knetung der Haut und Muskulatur mit der ganzen Hand/beiden Händen oder mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger

• Reibung wird durch kreisende Bewegungen mit dem Handballen oder den Fingerspitzen auf dem jeweiligen Muskel erzeugt

• Erschütterung wird durch das Auflegen der ganzen Hand oder der Fingerspitzen erzeugt. Durch das Herbeiführen von Vibration und Muskelzittern können auch tiefer gelegene Gewebeschichten und Organe erreicht werden

• Klopfung mit kurzen, schlagartigen Bewegungen der Handkante, der flachen Hand oder den Fingern auf den Muskeln. Dadurch wird die Durchblutung verbessert und bestehende Spannungen gelöst

Im Rahmen einer Sportmassage werden zusätzliche spezielle Grifftechniken verwendet. Dabei findet die spezielle Sportart oder eine besonders ausgeprägte Muskulatur Berücksichtigung. Kräftige Massagen zur Lockerung und Entkrampfung können angebracht sein. Eine Funktionsmassage erfolgt parallel zur Faserrichtung des betreffenden Muskels. Dabei wird der jeweilige Muskel gedehnt und die Gelenke werden mitbewegt. Bei der Manipulativmassage handelt es sich um eine mobilisierende Gelenktherapie, die Mobilisationen mit gleichzeitigen Weichteiltechniken verbindet. Eine Abreibung soll auf sanfte Weise durch die Reibung auf der Haut mit einem feuchten Tuch die Durchblutung fördern und den Kreislauf anregen. Eine manuelle Bürstenmassage wird sanft mit einer Naturbürste durchgeführt, um die Durchblutung und den Kreislauf zu verbessern. Diese klassische Trockenmassage kann durch kreisende oder streichende Bewegungen auf der Haut erfolgen. Die zweihändig ausgeführte hawaiianische Ganzkörper-Energiemassage Lomi Lomi belebt Körper und Geist. Zur Behandlung von Ödemen kommt eine manuelle Lymphdrainage zum Einsatz. Dazu stehen 4 Grundgriffe zur Verfügung: Pumpgriff, Schöpfgriff, Drehgriff und stehender Kreis. Eine Thai-Massage besteht aus passiven Streckungs- und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Probieren Sie die erstaunliche Wirkung einer Akupressur. Durch gezielte manuelle Drucktechniken sollen durch Akupressur Blockaden des vegetativen Nervensystems gelöst und der Energiefluss zur Optimierung der Körperfunktionen verbessert werden. Als Entspannungsmassage nach der indischen Gesundheitslehre erleben Sie eine Ayurveda-Massage als Ganzkörper-Ölmassage. Dazu verfügt die Massageliege über einen flüssigkeitsundurchlässigen Bezug. Sie können es auch exklusiv genießen: Bei einer Hot-Stone-Massage werden Steine in einem Wasserbad auf etwa 60 Grad Celsius erwärmt und zur Durchblutungsverbesserung und Entspannung der Muskulatur auf Ihren Körper gelegt. Durch eine Druckbehandlung bestimmter Körperstellen wird bei einer Reflexzonen-Massage die Durchblutung angeregt. Ebenfalls soll durch die gezielte Stimulierung die Anregung der körpereigenen Selbstheilungskräfte erzielt werden. Die Bindegewebsmassage ist eine manuelle Reiz- und Reflextherapie, bei der das Fett- und Bindegewebe unter der Haut mit Zugreizen und Faszientechnik bearbeitet wird. Dadurch soll eine Reaktion in den Organen, im Bewegungsapparat oder in der Haut hervorgerufen werden.

 

 

Massage-Produkte